Landeswertungsspiel 2025

Freitag 17. / Samstag 18./ Sonntag 19. Oktober 2025
Haus der Musik Innsbruck und Kirche Petrus Canisius Innsbruck

landeswertungsspiel 2020

LBO 2018 matinee hdm

Orchester

Teilnahmeberechtigt sind alle dem Blasmusikverband Tirol angehörenden Musikkapellen und Musikvereine.
Über die Teilnahme von Orchestern aus anderen Verbänden entscheidet die Verbandsleitung.

Sparten

Um die Attraktivität und Vielseitigkeit der Blasmusik Tirols zu demonstrieren wird das Landeswertungsspiel 2025 in drei verschiedenen Sparten ausgeschrieben.

  1. Konzertante Musik (SO 19. Oktober 2025 ev. auch FR.17. Oktober)
    Originale oder transkribierte Werke für Blasorchester.
  2. Sakrale Musik (SA 18. Oktober 2025)
    Die gewählte Literatur muss inhaltlich für die Kirche geeignet sein.
  3. Traditionelle Blasmusik (FR 17. Oktober 2025)
    Polka-Walzer-Marsch

Die Durchführung einer Sparte hängt von der jeweiligen Anzahl der teilnehmenden Musikkapellen ab.

Programmwahl

In den Sparten „Konzertante Musik“, „Sakrale Musik“  sind je ein Pflichtstück und ein Selbstwahlstück innerhalb einer der Stufe entsprechnden Zeitvorgabe vorzutragen.

Mindestlänge beider Kompositionen:

  • Stufe A –  8 Minuten                                     
  • Stufe B – 10 Minuten                        
  • Stufe C – 15 Minuten
  • Stufe D – 20 Minuten
  • Stufe E – 25 Minuten

In der Sparte „Traditionelle Musik: Polka-Walzer-Marsch“ hat jedes Orchester jeweils ein Werk aus den Bereichen Polka-Walzer-Marsch in beliebiger Reihenfolge vorzutragen. Vorgegeben ist als Pflichtstück ein Marsch.

Die beiden anderen vorzutragenden Werke sind entweder aus der „ÖBV-Liste Polka-Walzer-Marsch“,  der „Tiroler Ergänzungsliste“ oder  müssen neu eingestuft werden. Konzertwalzer aus der K & K-Zeit sind uns ein großes Anliegen, sehr empfehlenswert, aber etwas komplexer. Daher kann ein derartiger Walzer auch eine Schwierigkeitsstufe darunter liegen. Das heißt: ein Konzertwalzer der Schwierigkeitsstufe B kann auch in C gespielt werden. Sinnvolle Kürzungen sind erlaubt.

Solowerke und Werke mit Gesang sind nicht erlaubt. Auswahlorchester und typisch böhmisch-mährische Orchester sind nicht zugelassen.

Die Selbstwahlstücke sind ausnahmslos spätestens vier Monate vor Beginn des Wettbewerbes von der  Literaturkommission des BVT zu genehmigen.

Einstufung

Das Orchester spielt in jener Kategorie, der das Pflichtstück angehört – das Selbstwahlstück muss entweder der selben oder einer höheren Kategorie angehören.

Bewertung und Jury

Die vorgetragenen Stücke werden, getrennt voneinander, mit Punkten bewertet. Der Durchschnitt aller Bewertungen ergibt das Gesamtergebnis. Die maximal zu erreichende Punkteanzahl beträgt 100. Die Jury vergibt für jedes bewertete Stück eine Punktezahl (ganze Punkte), welche nicht auf einzelne Bewertungskriterien aufgeschlüsselt wird.

Die Jury wird sich ausnahmslos aus international tätigen Juroren zusammensetzen.

Beurteilungen / Preise

Neben den üblichen Preisen von Gold-, Silber-, und Bronzemedaillen wird die beste Musikkapelle jeder Sparte extra ausgezeichnet.

Feedback

Feedbackblätter und Livemitschnitt.

Aushilfen, Substitute

siehe Wertungsspielordnung des BVT

Pflichtstücke

 

Konzertmusik

Stufe A Festivations Thomas Asanger Klanggarten Music
Stufe B Stroke of Fate Martin Rainer Musikverlag Abel
Stufe C On the Wings of Pegasus Florian Moitzi OrchestralArt
Stufe D * Oliver Waespi
Stufe E The Stone Guardians Thomas Doss Octavian Music

* Pflichtstück wird eine Auftragskomposition zu den gemeinsamen Jubiläen der STMK Wilten und des BVT über das musikalische Thema „Innsbruck ich muß dich lassen“ (Heinrich Isaac – 1450) im Schwierigkeitsgrad 4+ sein. Die Partituren sind ab Mitte Dezember 2024, der Notentext ab März 2025 erhätlich. Das Uraufführungsrecht hat die STMK Wilten (12. April 2025), der es damit verwehrt wird, in dieser Sparte des Landeswertungsspieles teilzunehmen.

 

Sakrale Musik

Stufe A Bist du bei mir J.S. Bach /S. Rundel Musikverlag Rundel
Stufe B aus der Missa Brevis: Kyrie und Benedictus * Jacob de Haan de haske
Stufe C Alleluja! Laudamus Te Alfred Reed Hal Leonard
Stufe D  Be Thou My Vision David R. Gillingham C. Alan Publication

* Dieses Werk liegt in variabler Besetzung vor und stellt zwei Gruppen einander gegenüber: Ein Bläserquartett übernimmt den Chorpart, das Blasorchester, grundsätzlich 4stimmig angelegt, trägt die orchestrale Hauptrolle. Nun liegt es am Dirigenten, die Möglichkeiten seiner Musikkapelle gut zu nützen und die Besetzung möglichst farbig zu variieren, nicht alles in voller Besetzung durchzuspielen. In diesen zwei Messe-Sätzen ist sehr viel Kreativität und eigener Gestaltungswille möglich und zielführend. Auch eine Aufführung mit Chor ist möglich.

 

Traditionelle Musik: Polka-Walzer-Marsch           

Stufe A Reinsperg Marsch R. Achleitner/J. Schiestl Tirol Musikverlag
Stufe B Sempre Unita Michael Geisler Tirol Musikverlag
Stufe C Im gleichen Schritt und Tritt Engelbert Wörndle Tirol Musikverlag
Stufe D Im Herzen Europas (In the Heart of Europe) Hermann Pallhuber Musikverlag Rundel

Sonderregelung

Musikkapellen, welche im Jahr 2025 bei einem Bezirkswertungsspiel teilnehmen, können diese Stücke auch beim Landeswertungsspiel verwenden.

Terminplan

  • 15. Jänner 2025: Voranmeldung
  • 1. Juli 2025:endgültige Meldung mit Angabe der Kompositionen
  • 10. September 2025: Abgabe der Partituren (Landesverbandsbüro; Universitätsstraße 1, 6020 Innsbruck)

 

FORMULAR ZUR VORANMELDUNG

Das Formular bitte ausfüllen und an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mailen.

 

Das Landeskapellmeisterteam
Rudi Pascher, Theresa Schapfl, Josef Wetzinger

   

 

logo

(c) Blasmusikverband Tirol

 Impressum | Datenschutz |  AGB

realisiert von HS-Design
www.zillertal-online.at/hsdesign